Presselounge / Grömo

stutzen 450px

12.04.2016
Einhangstutzen von Grömo -
Das Original, seit 90 Jahren federführend

Marktoberdorf, April 2016. Der Einhangstutzen mit Klemmfeder ist seit vielen Jahren Bestandteil des Sortiments von Grömo, Spezialist für Dachentwässerungskomponenten. Er taucht erstmals unter der Bezeichnung Rinnenstutzen bzw. Dachrinnenkessel auf: Für das Produkt liegt ein Schweizer Patent aus dem Jahr 1927 vor. Somit sollte klar sein: Der Stutzen hat eine lange Tradition und wurde mit den Jahren und den steigenden Anforderungen kontinuierlich bei Grömo verbessert und angepasst.

Der innovative Stutzen aus dem Allgäu: Seit 1888
Die beiden Spenglermeister Karl und Georg Rösle waren es, die 1927 den Rinnenstutzen erfanden und in der Schweiz patentieren ließen. Der Vater der innovativen Allgäuer, Karl Theodor Rösle, hatte bereits 1888 den Grundstein für die beiden Unternehmen Rösle und Grömo gelegt. Zu Beginn wurden die Stutzen noch gefalzt und gelötet, heute werden sie stumpf geschweißt. Dadurch sind die Verbindungen zwischen den beiden Halbschalen kaum mehr erkennbar. Der achtstrahlige Stern schmückt alle Grömo Produkte, viele Kunden fragen heute nur noch nach dem „Stutzen mit dem Stern“.

Federführend: Der Stutzen mit Klemmfeder
Durch die Klemmfeder wird der Stutzen sicher mit dem Bogen verbunden. Der Federmechanismus gleicht Toleranzen im Bogendurchmesser einwandfrei aus. Selbst ohne Verdrahten und Nieten wird das Abrutschen des Bogens sowohl bei der Behilfsentwässerung während der Bauphase als auch bei der Endmontage verhindert.Der perfekte Halt ist garantiert. Der Grömo Stutzen ist nach DIN EN 12056-3  geprüft. Die Messergebnisse der Ablaufleistung wurden nach den Vorgaben der DIN EN 12056-3 von der Technischen Universität München ermittelt.
Es wurde bestätigt, dass Grömo Stutzen die Norm nicht nur erfüllen, sondern übertreffen. Der normgerechte Grömo Stutzen steht somit für Berechnungssicherheit und mangelfreie Bauleistung.

Vielfach kopiert, bis heute unerreicht
Ein gutes Produkt findet schnell Nachahmer: Auch der Stutzen wurde vielfach kopiert. Das Original erkennt man seit 1995 am Grömo-Stern, der auf jedem Stutzen eingeprägt wird. Mitte des Jahres 2002 ist der Grömo Stern auch eingetragene Bildmarke und darf nicht kopiert werden. Er steht für hochwertige Materialien, innovative Produkte und fachkundige Lösungen für Spengler und Dachdecker.

Einfach aufstecken und: Fertig!
Im Gegensatz zu gelöteten Lösungen verläuft die Montage des Grömo Stutzens unproblematisch und schnell: Einfach einhängen, Lasche schließen und fertig! Das Beste daran: Jeder Bogen passt auf den Stutzen.

Mehr Informationen zu Grömo und den innovativen Dachentwässerungsprodukten finden Sie unter www.groemo.de.

Über Grömo
Seit 1888 ist Grömo ein Familienunternehmen mit dem Hauptsitz Marktoberdorf und beschäftigt aktuell über 100 Mitarbeiter. Der europaweite Pionier und Marktführer im Bereich Dachentwässerung produziert und vertreibt jährlich mehrere Millionen Bögen, Stutzen, Rinnenwinkel und Regenrinnen sowie Standrohre. Markenzeichen ist der Grömo-Stern, er steht für hochwertige, montagefreundliche und zeitgemäße Produkte wie etwa Bögen, Stutzen, Rinnenwinkel und Regenrinnen sowie Standrohre. Zahlreiche Auszeichnungen belegen die Innovationsfreude von Grömo, darunter etwa der German Brand Award und der German Design Award. 

Ansprechpartner für die Medien:
Grömo GmbH & Co. KG
Martina Müller
Leitung Kommunikation
Tel:    +49 8342 - 912-538
Fax:   +49 8342 - 912-539
E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Johann-Georg-Fendt-Str. 38
87616 Marktoberdorf
www.groemo.de
 
Diese Medienmitteilung wurde erstellt von:
BAMBERG kommunikation GmbH
Mirka Vanessa Groschke
Tel. +49 7131 - 72 4 72-13
Fax +49 7131 - 72 4 72 -22
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Lise-Meitner-Straße 6
74074 Heilbronn

< zurück
weiss
weiss