Presselounge / Karl Knauer

gruppenbild geschaeftsleitung header 1030px



Zukunftsinvestitionen am Standort Biberach

Formvollendet: Karl Knauer weiht neue Stanzanlage ein

Biberach/Baden, 25. Juni 2019. Mit der offiziellen Einweihung der ersten von drei hochmodernen neuen Stanzmaschinen, mit einer Investitionssumme von über drei Millionen Euro, wurde beim Verpackungsspezialisten Karl Knauer gestern/am (letzten) Montag / am 24. Juni 2019 ein wichtiger Meilenstein bei der Modernisierung bzw. Erweiterung der Produktionsanlagen in Biberach gefeiert.

Mit der Erweiterung der Stanzabteilung, hier werden aus den bedruckten Kartonbögen die einzelnen Verpackungen ausgestanzt, baut die Karl Knauer KG den Firmensitz in Biberach im Schwarzwald weiter aus und erhöht die Kapazität des Werkes bei diesem wichtigen Verarbeitungsprozess deutlich. Die Verantwortlichen hoffen, dadurch in Zukunft Auftragsspitzen flexibler abfedern und belastende Sonderschichten für die Belegschaft reduzieren zu können.

„Die Inbetriebnahme unserer neuen Bobst Expertcut 6er-Stanzmaschine ist für uns ein Ereignis, auf das wir uns seit Langem freuen“, erklärt Richard Kammerer, geschäftsführender Gesellschafter der Karl Knauer KG im Rahmen der Feier. „Denn bevor wir heute das leistungsstarke Herzstück unserer neuen Stanzabteilung einweihen konnten, galt es – neben unserem Normalbetrieb, der auf Hochtouren läuft – viele zusätzliche Herausforderungen zu meistern.“ Bereits im Herbst 2018 wurde mit den Vorbereitungen für die Bereichserweiterung und den hierfür notwendigen Baumaßnahmen begonnen. Es mussten unter anderem Zwischenwände entfernt und Kanäle vertieft, aber auch das Fundament für die 52 Tonnen schwere Anlage vorbereitet werden.

Damit man in Biberach das Potenzial der hocheffizienten und topmodernen „Expertcut 145“ in Zukunft auch voll nutzen kann, wurden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stanzabteilung bereits ab März – zunächst beim Hersteller Bobst in Meersburg, dann inhouse in Biberach – intensiv geschult. „Im Vergleich zu den Vorgängermodellen bringt die neue Anlage, speziell bei kaschierter Wellpappe, rund 30 Prozent mehr Output, wenn man sie optimal einsetzt. Darum ist es wichtig, die Maschinenführerinnen und -führer mit allen Details und Optionen – vom präzisen Kamerasystem des Powerregisters über die komplexe Logistikrollbahn bis zum integrierten Abfall-Zerkleinerer – vertraut zu machen“, erklärte Hans Dreistein, Verkauf BOBST Meerbusch GmbH den Zuschauern bei der (rund 20-minütigen) Präsentation der Maschine. „Dies ist hier vorbildlich geschehen und ich bin überzeugt, die gute Schulung der Belegschaft zahlt sich – wie die neue Anlage – schnell aus.“ Für die nächsten Jahre plant man bei Karl Knauer die Investition in zwei weitere Bobst-Stanzmaschinen, um die Kapazität des Biberacher Werks Schritt für Schritt zu erhöhen und den Anlagenpark noch weiter zu optimieren. Beim Ausklang der Veranstaltung, einem zünftigen Bauern-Vesper in der Kinzigbrennerei Brosamer, gab es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer also gleich mehrere gute Gründe, um auf die Zukunft des Verpackungsspezialisten anzustoßen.

Wer mehr über den vielfach ausgezeichneten Innovationstreiber Karl Knauer wissen möchte, findet weitere Informationen und (leuchtende) Anwendungsbeispiele auf www.karlknauer.de.


Über die Karl Knauer-Gruppe
Die Kernkompetenzen der Karl Knauer-Gruppe sind innovative Verpackungen und Werbemittel sowie Präsentverpackungen aus Karton, Wellpappe und Papier. Mit drei Standorten in Deutschland (Biberach, Neuenstein) und Polen (Pniewy) zählt das Unternehmen im Bereich Packaging zu den führenden Anbietern. Die Kunden aus der Markenartikel- und Dienstleistungsbranche in ganz Europa profitieren von der vielfältigen Kompetenz und beeindruckend großen Fertigungstiefen

Im Dialog mit den Kunden entwickelt das Unternehmen Konstruktionen, die alle Ansprüche an eine Verpackung erfüllen – vom Schutz, der Sicherheit bis zur attraktiven Präsentation am POS. Für acht Branchen-Kompetenzfelder bietet Karl Knauer spezialisierte Programme mit State-of-the-art-Verpackungstechnologien: Kosmetik/Pflege, Pharma/Gesundheit, Umwelt/Natur, Food/Agrar, Bier/Getränke, Home/Industrie, Blisterkarten sowie den Maschinenbau. Darüber hinaus wird mit Hochdruck an Innovationen für die Packaginganforderungen der Zukunft geforscht. Sei es in den Bereichen Smart Packaging, Convenience, Produktsicherheit, Fälschungssicherheit, Veredelungstechnologien oder Effizienz und Nachhaltigkeit.


Kontakt:
Karl Knauer KG
Franziska Braun
Marketing
Tel. 07835 - 78 21 27
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.karlknauer.de
 
Diese Medienmitteilung wurde erstellt von:
BAMBERG kommunikation GmbH
Daniela Bamberg

Tel. +49 7131 - 72 4 72-0
Fax +49 7131 - 72 4 72 -22
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Lise-Meitner-Straße 6
74074 Heilbronn

< zurück


Beschreibung Bild 1:

Zu sehen von links nach rechts:
Dirk Corsten, Geschäftsführer Bobst Meerbusch GmbH
Hans Dreistein, Verkauf Bobst Meerbusch GmbH
Stefanie Wieckenberg, Geschäftsführende Gesellschafterin Karl Knauer
Gerhard Kammerer, Leiter Produktion und Logistik, Karl Knauer
Sebastian Rädler, Leiter Stanzen Karl Knauer
Kai Rössig, Geschäftsführer Karl Knauer
Joachim Würz, Geschäftsführer Karl Knauer
Richard Kammerer, Geschäftsführender Gesellschafter Karl Knauer KG

Beschreibung Bild 2 und 3:

Neue Stanzmaschine Bobast Expertcut 145 beim Betrieb in Biberach

Beschreibung Bild 4:

Maschinenführer Fabio Huber prüft optisch die Schneidlinienqualität.

Beschreibung Bild 5:

Richard Kammerer, Geschäftsführender Gesellschafter Karl Knauer KG

Beschreibung Bild 6:

Gruppenbild Team Karl Knauer

 


Gruppenbild Geschäftsleitung
Bobst Expert Cut 06 2019 02 V2
Bobst Expert Cut 06 2019 05 V2
Bobst Expert Cut 06 2019 06
Herr Kammerer 01
Stanzmaschine Gruppe